KfW-Sonderprogramm 2020

Sind Sie als Unternehmen, Selbstständiger oder Freiberufler durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraden, so können Sie einen KfW-Kredit zur Verbesserung Ihrer Liquidität oder zur Deckung von laufenden Kosten erhalten. Dafür hat die KfW ein Sonderprogramm gestartet. Die Mittel für das Sonderprogramm sind unbegrenzt und stehen sowohl mittelständischen Unternehmen wie auch Großunternehmen zur Verfügung. Das KfW Sonderprogramm 2020 wird über die Programme KfW-Unternehmerkredit, ERP-Gründerkredit – Universell sowie dem KfW-Sonderprogramm 2020 - Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung umgesetzt, deren Förderbedingungen modifiziert und erweitert wurden. Die Beantragung der Kredite erfolgt über Ihre Bank oder Sparkasse.

 

KfW-Kredit für junge Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind

KfW Sonderprogramm für junge und etablierte Unternehmen – ERP-Gründerkredit Universell

Wenn Ihr Unternehmen mindestens 3 Jahre am Markt aktiv ist bzw. zwei Jahresabschlüsse vorweisen kann, können Sie einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen. Dabei übernimmt die KfW einen Teil des Risikos Ihrer Bank. Das erhöht Ihre Chance, eine Kreditzusage zu erhalten.

  • Für große Unternehmen bis zu 80% Risikoübernahme
  • Für kleine und mittlere Unternehmen bis zu 90% Risikoübernahme

Sie können je Unternehmensgruppe bis zu 1 Mrd. Euro beantragen. Der Kredithöchstbetrag ist begrenzt auf

  • 25% des Jahresumsatzes 2019 oder
  • das Doppelte der Lohnkosten des Unternehmens in 2019 oder
  • den aktuellen Finanzierungsbedarf für die nächsten 18 Monate bei kleinen und mittleren Unternehmen bzw. 12 Monate bei großen Unternehmen oder
  • 50% der Gesamtverschuldung Ihres Unternehmens bei Krediten über 25 Mio. Euro.

Das KfW-Sonderprogramm verfügt über gesenkte Zinssätze: für kleine und mittlere Unternehmen bei 1-1,46 %; für große Unternehmen bei 2-2,12 %. Die Laufzeit der Kredite beläuft sich auf bis zu 5 Jahre mit einem tilgungsfreien Anlaufjahr.

zum ERP-Gründerkredit - Universell

 

KfW-Kredit für Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind

KfW Sonderprogramm für junge und etablierte Unternehmen – KfW-Unternehmerkredit

Wenn Sie einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen, übernimmt die KfW einen Teil des Risikos Ihrer Bank.

  • Für große Unternehmen bis zu 80% Risikoübernahme
  • Für kleine und mittlere Unternehmen bis zu 90% Risikoübernahme

Sie können je Unternehmensgruppe bis zu 1 Mrd. Euro beantragen. Der Kredithöchstbetrag ist begrenzt auf

  • 25% des Jahresumsatzes 2019 oder
  • das Doppelte der Lohnkosten von 2019 oder
  • den aktuellen Finanzierungsbedarf für die nächsten 18 Monate bei kleinen und mittleren Unternehmen bzw. 12 Monate bei großen Unternehmen oder
  • 50% der Gesamtverschuldung Ihres Unternehmens bei Krediten über 25 Mio. Euro.

Das KfW-Sonderprogramm verfügt über gesenkte Zinssätze: für kleine und mittlere Unternehmen bei 1-1,46 %; für große Unternehmen bei 2-2,12 %. Die Laufzeit der Kredite beläuft sich auf bis zu 5 Jahre mit einem tilgungsfreien Anlaufjahr.

zum KfW-Unternehmerkredit

 

KfW-Sonderprogramm - Konsortialfinanzierung ab 25 Mio. Euro

Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung

Die KfW beteiligt sich an Konsortialfinanzierungen für Investitionen und Betriebsmittel von mittelständischen und großen Unternehmen. Hierbei übernimmt die KfW bis zu 80% des Risikos, jedoch maximal 50% der Gesamtverschuldung.

Der KfW-Risikoanteil beträgt mindestens 25 Mio. Euro und ist begrenzt auf

  • 25% des Jahresumsatzes oder
  • das Doppelte der Lohnkosten von 2019 oder
  • den aktuellen Finanzierungsbedarf für die nächsten 12 Monate.
zur Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierungen

Zurück