Informationen für Grenzgänger

Deutschland hat seit Montag, den 16.03.2020 seine Grenzen zu Luxemburg geschlossen. Berufspendler und Güterverkehr dürfen die Grenzübergänge allerdings noch passieren. Wer in Luxemburg arbeitet, aber in Deutschland wohnt (oder umgekehrt), bedarf einer Pendlerbescheinigung zur Bestätigung seines Arbeitsverhältnisses. Ein Nachweis über die Notwendigkeit des Grenzübertritts kann jederzeit gefordert werden.

Die Bundespolizei hat eine neue, einheitliche Bescheinigung für Berufspendler ausgearbeitet, die gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe gelegt werden kann.

Diese Bescheinigung ist ab sofort gültig. Das am 15. März von der Luxemburger Regierung zur Verfügung gestellte Formular behält seine Gültigkeit und wird auch weiterhin vonseiten der Deutschen Bundespolizei akzeptiert.

Diese neue Bescheinigung können Sie sich hinter die Autoscheibe legen.

Um auch französischen Pendlern im Falle einer Grenzschließung einen unkomplizierten Grenzübertritt zu ermöglichen, stellt Luxemburg den Menschen aus Frankreich ebenfalls ein Zertifikat zur Verfügung, das die Notwendigkeit ihrer Arbeit belegt.

Dieses Formular finden Sie hier.

Zurück